Auswahl einer richtigen Tür

Türen sind ein Bestandteil der Innenraum-Gestaltung. Die Frage, welche Tür am besten passt, stellt man sich schon während der Planungsphase. Dabei wird nicht nur der Farbton der Tür berücksichtigt, sondern auch Charakteristika wie Öffnungsrichtung, Mechanismus, Verglasung, Zubehör und andere wichtige Komponenten.

Inhalt:

  1. Türarten nach Konstruktionstyp
  2. Türarten nach dem Öffnungssystem
  3. Arten von Innentüren nach dem Material
  4. Auswahl einer Tür
  5. Oberfläche



Türarten nach Konstruktionstyp

Heutzutage werden auf dem Markt zwei Arten von Türen angeboten: glatte Türen und Füllungstüren 

Glatte Türen

Der Rahmen für das Türblatt wird aus Massivholz angefertigt. Als Füllungsmaterial werden zwei meist populäre Arten der Einlage verwendet: ein Karton-Wabenkern oder eine Röhrenspanplatte. Bei Türen mit Wabeneinlage besteht das Kern aus leichten Waben, welche aus gefalteter Pappe oder Karton gefertigt sind. Bei Türen mit Röhrenspanplatte (auch Röhrenspankern genannt) besteht Kern aus einer Spanplatte, die mit Röhren ausgebohrt wurde. Eine Aluminiumkante, die die Tür von allen Seiten umrahmt, verleiht zusätzliche Haltbarkeit.

Füllungstüren

Die Füllungstüren werden aus Massivholz mit gefrästen Profilen aus stabverleimten Massivholt angefertigt. Eine zerlegbare Konstruktion, die aus einzelnen separaten Teilen zusammengefügt ist. Dies erlaubt es, bei einer Beschädigung Teile wie z.B. den Glaseinsatz zu ersetzen.



Öffnungssysteme

Heutzutage können Kunden neben dem Standardöffnungssystem, wie Einflügel- und Doppelflügeltüren, auch andere Varianten wählen. Die Firma PROFILDOORS schlägt hierzu folgende Türöffnungssysteme vor:

Compac

Es gibt Varianten mit einem oder zwei Flügeln. Ihr Hauptvorteil ist der Platzgewinn. Die Tür wird in der Mitte zur Hälfte gefaltet und entlang der Wand angebracht und nimmt somit nur halb so viel Platz ein wie eine herkömmliche Tür.

Coupe

Die Abteiltür ist in einer einflügeligen oder zweiflügeligen Ausführung erhältlich. Ein Türblatt jedes Flügels kann im Spalt oder auch außen angebracht werden. In diesem Fall wird jedes Türblatt beim Öffnen in der Wand verborgen.

Book

Ein Türblatt besteht aus zwei asymmetrischen Abschnitten. Beim Öffnen falten sich die Türblätter zusammen und werden auf eine Seite verschoben.

Magic

Hierbei ist der Schiebetürmechanismus komplett in der Tür verborgen. Beim Öffnen oder Schließen ist nichts davon zu sehen oder zu hören. So entsteht das Gefühl die Tür schwebt wie magisch zur Seite.

Rotory

Beim Öffnen wird die Mitte der Tür an eine der Wände gedrückt, so dass sich die Tür in beide Durchgangsrichtungen öffnen lässt.

Invisible

Diese Lösung verbindet eine herkömmliche Tür mit einem Teil der Wand. Dieser Effekt wird durch das versteckte Gehäuse und das Türblatt erzielt, das sich mit der Wandfläche auf einer Linie befindet. Ähnliche Öffnungssysteme lassen sich sonst nur mit verdeckten Türbändern erzielen. Für diese Variante ist es optimal eine überstreichbare Tür zu wählen, die in der gleichen Farbe wie die Wand gestrichen werden kann


Arten von Innentüren nach dem Material

Früher waren für Konsumenten nur Innentüren aus Massivholz verfügbar. Heutzutage ist eine große Vielfalt an technologischen Materialien und Oberflächen auf dem Markt erhältlich.

Sehr beliebt sind zum Beispiel Türen aus MDF und Kiefer. Als Deckschicht kann eine beliebige Oberfläche dienen, sei es Glanz, UNILAK oder Furnier. Solche Türen sind wesentlich kostengünstiger als Massivholztüren und weniger anspruchsvoll in der Behandlung.



Oberflächen

Die Wahl der Oberfläche beeinflusst nicht nur die Außenarchitektur der Tür, sondern auch ihre Funktionalität. Alle Oberfläche bei PROFILDOORS sind von der Firma RENOLIT aus München. Manche Oberflächen wurden auf Wunsch der PROFILDOORS exklusiv entwickel. Die Produktpalette von PROFILDOORS umfasst folgende Beschichtungen:

  • Unilack. Dank der besonderen Technologie, die durch unsere Geschäftspartner aus Deutschland entwickelt wurde, wird die Folie mehrschichtig mit UV-Lacken lackiert. Dadurch wird die Deckschicht chemisch, mechanisch sowie UV beständig
  • Polypropylen. Diese ökologische Oberfläche industrieller Fertigung wird aktiv bei der Fertigung der Türen verwendet. Die Deckschicht hat eine Reihe von Vorteilen: geringes Gewicht, Schlagfestigkeit, Abnutzungsbeständigkeit, attraktive Oberflächen (naturfarbiges Holzimitat), pflegeleicht.
  • Glanz. Ein praktisches und trendiges Lackauftragen, das auf Grund der neuesten Technologien entwickelt wurde. Dieses Verfahren erzielt eine hohe Qualität der Oberfläche mit Glanzeffekt.
  • Hochglanz. Eine besondere Beschichtung der Oberfläche, die entsprechend den modernen Technologien von RENOLIT entwickelt wurde. Die Oberfläche weist die maximale Abrieb- und Kratzfestigkeit auf.
  • Seidenmatt. Dies ist ein matter Lackauftrag, der sich durch eine gleichmäßige Färbung und qualitativ hochwertige Ausführung auszeichnet. Seidenmatt-Oberflächen wirken optisch edel und hochwertig.
  • Überstreichbare Türen. Die Oberfläche dieser Variante ist ein Material, das zum Anstreichen in jeder Farbe fertig vorbereitet ist. Eine besondere Wirkung erzielt es dann, wenn diese Tür mit dem Öffnungssystem invisible kombiniert wird.

Glasinnentüren

Zunächst muss man entscheiden, ob man eine Tür mit oder ohne Glasausschnitt haben möchte. Die erste Variante passt gut als Übergang zu gemeinsam genutzten Räumen (Wohnraum, Esszimmer, Saal), die auf diese Weise viel Licht und Luft erhalten. Der Ausschnitt kann glänzend, durchsichtig oder matt sein.

Die zweite Variante ist optimal für das Schlafzimmer und die Hygienezimmer (WC, Badezimmer, Garderobe), weil sie es erlaubt, das Zimmer abzuriegeln und so eine intime Atmosphäre zu schaffen.



Farben der Innentür richtig bestimmen

Ein Schwerpunkt bei der Wahl der Türen ist die Farbe. In dieser Etappe kommt es oft zu unterschiedlichen Meinungen zwischen den Anhängern der bescheidenen Klassik und der grellen Moderne. Daher basieren die Grundratschläge der Farbenwahl auf dem Prinzip: Ihre Türen – Ihr Charakter.

Bei der Wahl der Tür für den Standard-Büroraum sollte man auf schwere und kontrastreiche Farben verzichten. Weiß schafft hier Harmonie. Dunkle Farben wirken hart und können ein Gefühl von Hoffnungslosigkeit erzeugen. Ist die Büroausstattung jedoch eher in grellen Farben gehalten, so kann eine dunkle Tür durchaus zulässig sein.

Besondere Aufmerksamkeit verdienen Türen mit Spiegelglas. Sie passen gut zu Kundenräumen, weil sie einzigartig sind und streng geschäftlich wirken.

Dabei empfehlen wir Ihnen, sich an dem gesamten Stil der Innenausstattung zu orientieren:

  • Klassik und Barock – strenge helle und gesättigte dunkle Farben, matte Oberfläche
  • Modern – Wenge, Nussbaum, Oberfläche: Farbe oder Glanz
  • Landhausstil – warme Farbtöne, zum Beispiel Nussbaum
  • Provence – gekalkte Eiche oder künstlich veralteter Stoff
  • Minimal-Art und skandinavischer Stil – weiße Tür mit Milchglas oder beliebige weiße Tür mit minimalen Elementen.

Für ein Haus gelten dieselben Basisprinzipien wie für eine Wohnung, hier empfehlen die Designer jedoch natürliche Materialien, wie Nussbaum, Eiche oder Esche, um die Naturnähe zu betonen.